Dorntherapie

Die Dornmethode ist eine sehr sanfte manuelle Methode zur Regulierung  von Wirbelsäulen- und Gelenkspositionen. So korrigierte minimale Fehlstellungen wirken sich entlastend auf den gesamten Muskel- und Bandapparat aus, wirken Fehlhaltung und Fehlbelastung und damit auf lange Sicht dem Verschleiß von Gelenken entgegen.

 

 

Bei der Dornmethode wird mit der Eigenbewegung des Patienten sanft manipuliert und nie mit starker Krafteinwirkung „eingerenkt“. Dies macht die Methode so risikoarm und zugleich wirkungsvoll.

 

Dabei können mit der Dorntherapie nicht nur Positionen der Wirbel, sondern auch aller anderen Gelenke optimiert werden.

Beispielsweise können so funktionelle Beinlängendifferenzen, deren Ursprung häufig in einer Verschiebung des Beckens liegt, ausgeglichenwerden.